Archiv der Kategorie 'in eigener Sache'

Mein Blog hat Geburtstag! WIN! WIN! WIN!

Heute wird dieses Blog sechs Jahre alt. Über 5300 Beiträge verteilen sich auf 53 Kategorien und 1048 Seiten.

Wie immer möchte ich den Geburtstag gebührend mit euch feiern! Da ich nichts ohne meine Leser / Follower wäre, gibt es auch dieses Jahr wieder tolle Gewinne abzustauben!


Zum einen gibt es zwei Tapes von Finest Ego / Project Mooncircle zu gewinnen. Das sehr vom Jazz inspirierte Album Inner Worlds von Olof Melander hatte mich direkt beim Release schon sehr begeistert und die 14 Tracks werden dem Albumtitel wirklich gerecht. Wunderschöne Musik. Als zweites Tape verlose ich das Album Mother Love vom ukrainischen Produzenten IIIII (Five Eyes). Bei ihm trifft analoges Rauschen auf geisterhafte Vocals und entspannte Dubstep Beats.

Beide Tapes kommen inklusive Download Code daher, sie sehen also nicht nur schick aus, sondern lohnen sich auch für Leute ohne Kassettendeck.

Der zweite Gewinn ist das neue Album von submerse, Slow Waves. Zu diesem Release muss ich wohl nicht mehr viel Worte verlieren. Ronny meinte es ist ein guter Anwärter für das Album des Sommers, ich höre seit dem Release auch selten was anderes. submerse hat seinen einzigartigen Hip Hop Stil perfekt auf Albumlänge gestreckt und ein Album voll guter Tracks abgeliefert.
Auch dieses Release kommt inklusive Download Code.

Beide Preise werden ein­zeln ver­lost, es gibt also am Ende zwei Ge­win­ner, einer bekommt das Tape Pack und einer die submerse LP.

Was muss man nun tun um am Ge­winn­spiel teil­zu­neh­men? Ganz ein­fach: Hin­ter­lasst hier einen Kom­men­tar mit funk­tio­nie­ren­der Email Adres­se, damit ich euch kon­tak­tie­ren kann, falls ihr ge­won­nen habt!
Wenn ihr die­sen Bei­trag bei face­book teilen mögt, würde ich mich auch sehr darüber freuen.
Das Ge­winn­spiel läuft eine Woche und endet am Sonn­tag, den 17.​08.​2014 um 23:59 Uhr.
Lei­der kön­nen nur Leute teil­neh­men, die in Deutsch­land woh­nen…

Ich bedanke mich ganz besonders bei Malte von Finest Ego für das Bereitstellen der Preise und das signen von solch genialen Artists!

heute: H.O.M.E. ft. Bowser @ RAW 99, Berlin

Heute gibt es eine neue Ausgabe unserer H.O.M.E. Partyreihe im RAW99. Musikalisch bleiben wir uns treu und suchen immer genau diese kleine Nische zwischen Drum & Bass, Jungle, Juke und Hip Hop, die gleichzeitig zurückhaltend aber auch drückend ist. Ein bisschen etwas ist diesmal doch anders, denn unser Gast Bowser reist mit seinem kompletten Drumset aus Leipzig an um euch mal zu zeigen wie schnell man als Mensch auf ein paar Trommeln rumkloppen kann und dann am Ende dabei noch gute Musik bei rumkommen zu lassen. Zusammen mit seinem Computer und seinem Schlagzeug wird er eine wilde und schweißtreibende Mischung aus Live Drum & Bass und Dubstep spielen. Wer wissen möchte, wie das aussieht und sich anhört, sollte mal folgendes Video checken:

Den Rahmen um sein Live Set gestalten die DJs Free Download, der uns mit ordentlich Grime und Hip Hop versorgen wird, Ira wird nicht lange fackeln und das Tempo auf Drum & Bass anziehen und ich spiele halt wieder alles zwischen 80 und 170 BPM. Das klang beim letzten Mal so. Wer also genug Open Minded ist, wird sicherlich einen musikalisch hochwertigen Abend erleben. Damit eure Augen sich auch nicht langweilen wird VJ Flimmerkiste auch wieder etwas Tolles auf die Leinwände zaubern. Mehr Infos gibt’s dann wie immer bei facebook und Resident Advisor.

LDN


Foto unter CC von Doug88888.

Hier geht die nächsten Tage nix weil: London! Ich freu mir ’nen Ast, weil ich noch nie dort war und es nun endlich geklappt hat. Mein Musikplayer ist vollgepackt, alle Pläne sind geschmiedet… Es kann losgehen.
Danach dann noch kurz weiter auf ’ne Hochzeit jetsetten und dann bin ich auch schon wieder für euch da. (Auch wenn sich mein Blog gerade erst wieder von der Flitterwochenpause erholt hat, wenn man dem Viewcount glauben kann)

09.08. – H.O.M.E. ft. Bowser @ RAW 99, Berlin

Am 9. August steht die nächste H.O.M.E. Party an und es gibt einiges zu feiern! Ich feier den Geburtstag meines Blogs (6!!) quasi vor und meinen Resident Einstand bei der H.O.M.E. an sich.
Das Line Up ist auch dieses mal wieder richtig gut. Es gibt Grime und Hip Hop von Free Download, tiefen und dunklen Drum & Bass von Ira und Live Drum & Bass und Dubstep von Bowser aus Leipzig. Ich gebe dann auch noch meinen üblichen Senf rund um die 160 BPM dazu. Also schon mal rot anstreichen im Kalender!
Mehr Infos bei facebook.

r0byn – любовь моя (Juli 2014)

Wie der Titel es schon erahnen lässt, entstand dieser Mix aus tiefster Liebe für meine Frau. Eine handvoll von ihren Lieblingstracks (die sich mit meinen decken) und dazu noch ein paar essentielle Bassnummern der emotionaleren Art. Zum Ende hin steigert sich das Tempo ein wenig Richtung Juke und Drum & Bass, vorher gibt’s eine Reise durch die schönen und emotionsgeladenen Musikwelten von Synkro, Hanami oder Moderat.

Tracklist:

Hannah Cohen – Don‘t Say
Moderat – Let In The Light
Troy Gunner – Is This (feat. Synkro)
Cloud Boat – Carmine (Synkro Remix)
Moderat – Versions
Alex Banks – Lights
Daughter – Medicine (Sieren Edit)
Robots Don‘t Sleep – So Bad (Synkro Vocal Mix)
The Flashbulb – Travelogue
Japanese Wallpaper – Breathe In feat. Wafia (Hanami Remix)
A/T/O/S – A Taste Of Struggle
Tension – Flora
Teebs – Shoouss Lullaby
Robots Don‘t Sleep – Mirror
Downliners Sekt – Silent Ascent
Robot Koch – Sun
The Flashbulb – Solar Motel
A/T/O/S – Roses
Moody Good – Bubbles (feat. Harleighblu)
Neuropol – Dusky Brights
A/T/O/S – Run
The Weeknd – Drunk In Love
Chet Faker – Gold (Flume Re-work)
Little Dragon – Ritual Union (ELOQ Remix)
CREEP – You (feat. Nina Sky)
Kelis – Runnin (Machinedrum Remix)
Machinedrum – Blue To Grey
Fracture – Loving Touch
Fracture – All My Love
Rihanna – Stay (20syl Remix)
SZA – Childs Play (feat. Chance the Rapper)



HTML hit counter - Quick-counter.net