Archiv der Kategorie 'Dub'

Fracture x Sam Binga x Rider Shafique – Bubble

Nächsten Montag erscheint die FDGD EP, für die sich Fracture, Sam Binga und der Sänger Rider Shafique zusammengetan haben. Bubble kann man dank Mixmag schon jetzt komplett streamen, die Nummer kriegt durch die Vocals und ihren generellen Vibe ein Reggae / Dancehall Gefühl, man fühlt sich direkt zum Carnival in Notting Hill versetzt.
Erscheinen wird die EP nächsten Montag, die digitale Version und die sehr schöne Vinyl kann bei bandcamp vorbestellt werden.

Kahn – Reggae & Dub Special for Mixmag In Session (August 2014)

DOWNLOAD (right click, save as…)

Der Londoner Carnival steht kurz vor der Tür, deshalb hat das Mixmag Kahn gebeten seine Vinyl Sammlung nach seinen liebsten Reggae, Dancehall und Dub Scheiben durchzuwühlen und daraus einen Mix zu basteln. Jeder, der Kahn und seine Tunes kennt, weiß was ihn erwartet. Der Mann sammelt nicht erst seit gestern Vinyl und hat eine Menge Ahnung von dem was er da macht. Wem das zu ruhig ist, der checkt seinen 20 Minuten Part mit Partner in Grime Neek für den Trap Magazine Outlook 2014 Boat Party Mix.

The Bug – Angels & Devils [Ninja Tune]

Vor ein paar Tagen tauchte immer wieder ein Link in den Timelines bekannter Dubstep DJs auf. Kode9, Kahn oder Mala posteten einen Link zu der Website At War With Time, auf der bis dahin nur ein martialisches Artwork zu sehen war. Manch einer bekam sogar per Post kriptische Texte zugeschickt. Nun sieht die Website schon ein wenig anders aus und allen ist klar: Kevin Martin aka The Bug hat sein neues Album angekündigt. Es wird Angels & Devils heißen und auf Ninja Tune veröffentlicht werden. Ninja Tune! Jedes zweite Album, dass ich hier bespreche, stammt dieses Jahr von Ninja Tune. Und die haben noch weitere in der Pipeline! Wirklich Wahnsinn, was da alles erscheint in letzter Zeit.
Zurück zu The Bug: Im Interview mit Thump erzählt er von seinem Studio im Funkhaus, warum ihn seine Freundin da jeden Tag im Rollstuhl hinschieben musste und dass das Album (der Titel lässt es erahnen) sich um Konflikte und Kontraste dreht und von The Bug in zwei Hälften „geteilt“ wurde. Gerade kann man in zwei (sehr unterschiedliche – der Kontrast wird auch hier schon deutlich) reinhören.
Einmal in Save Me, bei dem Gonjasufi die Vocals beisteuerte und dann noch in Fuck A Bitch, bei dem der viel gehypte Death Grips am Mikro stand.

Der Rest der Tracklist liest sich auch sehr interessant, The Bug konnte eigentlich mit seiner Mischung aus Breakcore, Jungle, Dubstep und Reggae noch nie etwas falsch machen.
Release Date ist der 25. August und Vorbestellungen nimmt der Ninja Shop schon jetzt an.

Tracklist:

01. Void feat. Liz Harris
02. Fall feat. Copeland
03. Ascension
04. Mi Lost feat. Miss Red
05. Pandi
06. Save Me feat. Gonjasufi
07. The One feat. Flowdan
08. Function feat. Manga
09. Fuck A Bitch feat. Death Grips
10. Fat Mac feat. Flowdan
11. Fuck You feat. Warrior Queen
12. Dirty feat. Flowdan

Addison Groove – Solid Steel Radio Show (06.06.2014)

Dieser Mix von Addison Groove ist der perfekte Begleiter für den heutigen Abend. Da die Temperaturen ja eh noch über 30 Grad liegen gibt es nix besseres als entspannten Roots Dub zu Beginn, dann kann man langsam schon mal mit dem Kopf zu Hip Hop von J Dilla oder Pharcyde nicken um dann die Füsse zum arbeiten zu bringen, wenn sich die Nacht ein wenig abgekühlt hat. Im Schlusspart gibt es noch unreleaste Songs von Rashad und einen neuen Track von Addison Groove’s neuer EP für 50 Weapons.

Tracklist:

Lee perry _ Croaking Lizard _ Island Records
Augustus Pablo _ King Tubby Meets The Rockers Uptown _ Yard Music
Lee Perry _ Hot A Hot Dub _ Trojan Records
King Tubby _ A Rougher Version _ Trojan Records
Linval Thompson _ Cool Down Your Temper _ Thompson Sound
Kiezos _ Comboio _ Ngola Musica
Artur Nunes _ Mana _ Rebita
Dr. Buzzard’s Original Savannah Band _ Sunshower _ RCA Victor
Gil Scott Heron _ The Bottle _ Strata-East
Antibalas _ Che Che Cole (Makossa) _ Daptone
LL Cool J _ Around The Way Girl _ Def Jam
J Dilla _ Won‘t Do _ BBE
Pharcyde _ Drop _ Delicious Vinyl
Hade _ Rashad _ unknown
Rashad _ Dub _ unknown
SNCD _ Disco Lights _ unknown
The Dutty Inspectors _ Oh My _ unknown
Addison Groove _ Love Will Save _ unknown
m r s t _ femalez _ unknown
Rashad _ Rollin _ Hyperdub

Disrupt – Clash DJ Mix (April 2014)

null

Es ist Wochenende, die Sonne scheint und dazu dann noch dieser Jahtari Dub Mix von Disrupt. Perfekt!


DOWNLOAD (right click, save as…)

Tracklist:

01. disrupt – Babylon Wavetables (from JTR16 – disrupt – Dub Matrix With Stereo Sound)
02. Paul St. Hilaire – Who Goes There (from JTR15 – Paul – St. Hilaire – Nah Ina It EP)
03. Jah Screechy – MC Magic (from JTRLP05 – Naram – March Of The Gremlins LP)
04. Speng Bond – Big Brother (from JTRLP05)
05. Maffi – Robotron Dub (from JTR11 – Tann Up Solid EP)
06. Jane Bee – Conquer Me (from JTRLP05)
07. disrupt – Bits From The Bong (from JTR16)
08. Monkey Marc – 303 Dub (from JTR14 – Monkey Marc vs The Planet Smashers EP)
09. disrupt – Riptide (from JTR16)
10. Tapes – Pipe Cleaner (from JTR13 – Tapes – Where Is The Time EP)
11. Paul St. Hilaire – Love Jah Now (from JTR15)
12. Monkey Marc – Change Dub (from JTR14)
13. Tapes – Where Is The Time (from JTR13)
14. Sammy Gold – Government Are Suck The Sufferer (from JTRLP05)
15. Monkey Marc – Who Goes There Dub (from JTR14)
16. Pupajim Signs (from JTR08 – Black Chow – Wonderland EP)
17. Paul St. Hilaire – Nah Ina It (from JTR15)



HTML hit counter - Quick-counter.net