Archiv der Kategorie 'Beats'

Foreign Concept – Make Meals EP [CRIT077]

Am Montag erscheint die neue EP von Foreign Concept auf Critical. Zu hören gibt es sechs Drum & Bass Tracks, die (teilweise) über den üblichen 174 BPM Tellerrand hinausblicken. Gleich der erste und titelgebende Track Make Meals ist eine gelungene Vermischung von Gangsta Hip Hop und Halfstep Drum & Bass. Danach geht es dann mal mehr oder weniger kreativ zu, aber alle Tracks sind in meinen Ohren gelungen. Besonders freue ich mich über den Hyroglifics Remix von Falling Stars, den ich jetzt schon in einigen seiner Sets gehört hatte. Das Original war schon ein Highlight auf der Underground Sonics LP, der Remix hier kickt noch mal ein bisschen mehr.

Lorn – The Maze To Nowhere [free]

Als ich noch vor einem Monat dieses Gaslamp Killer Video bloggte, war ich noch völlig weggeblasen von diesem einen Lorn Beat, den er da in LA spielt. Böse, dunkel und abwartend, wie eine Muräne in der Tiefsee. Da hätte ich wohl nicht gedacht, dass er so schnell auf meiner Festplatte landet. Seit gestern hat Lorn diese EP namens The Maze To Nowhere am Start, bei der auch Oxbow B auf der Tracklist steht.
Die restlichen Tracks sind auch sehr, sehr gut. Lorn hat diesen oben beschriebenen fiesen, distopischen und dunklen Sound, der manchmal anstrengt, oft aber einfach nur richtig gut drückt.

Two Fingers – 101 South (Fanu’s Lightless Remix) [free]

Fanu schnappt sich den 101 South Track von Amon Tobin’s Two Fingers Projekt und verwandelt ihn in seine ganz eigene finnische Drum & Bass Nummer. Der Gangster Habitus bleibt erhalten, dafür kommen ein paar mehr Breaks dazu.

Black Milk x BADBADNOTGOOD – Now or Never [free]

Sehr guter Hip Hop Track, den Black Milk und BADBADNOTGOOD da für Converse produziert haben.

Addison Groove – Turn Up The Silence EP [50WEAPONS038]

Bereits am Freitag wurde die neue EP von Addison Groove auf 50 Weapons veröffentlicht. Ich finde es sehr schön, wie er altbekannte Headhunter oder AG Sounds mit den neueren Juke Einflüssen zu vermischen und die Füße zum Qualmen bringt. (Nichts anderes sollen die ausrangierten Sneaker auf dem Cover doch aussagen, oder?). Der Track mit Rashad sticht natürlich heraus und ist auch klar der Beste von allen vieren.



HTML hit counter - Quick-counter.net