Archiv für September 2013

Adam Elemental – INFLECTMIX 001 (September 2013)

Adam Elemental hat den Sprung von breakigem Dubstep hin zu Juke gut geschafft. Seine neue EP auf seinem hauseigenen Runtime Label kann durchaus überzeugen und auch dieser Mix für Inflect UK hat einige Tunes auf Lager, die seinen ganz eigenen Stil unterstreichen. Da kommt sicherlich noch einiges. Immer mit einem Auge auf neuere Einflüsse und dem anderen auf die alte Schule. Er verbindet die beiden Welten sehr gut miteinander, so wie ich es auch mit meinem Jukenforced Mix versucht habe.
Wer mehr über ihn erfahren möchte, liest das dazugehörige Interview.

Tracklist:

1. T-Power – Circle // SOUR
2. Special Forces – Stealth // Reinforced
3. Machinedrum – Infinite Us // Ninja Tune
4. Coleco – Focus 10 (Om Unit Remix) // Runtime
5. Adam Elemental – Green Eyes // dub
6. Coleco – Ambivalence (Elemental Remix) // Runtime
7. Machinedrum – Dont 1 2 Lose U // Ninja Tune
8. Blame & Justice – Essence (Jazz Testament) // Moving Shadow
9. Adam Elemental – Awakening // Horo
10. Ena – Bend // Horo
11. Adam Elemental – Scant // dub
12. Indigo & Elemental – Road to Nauta // dub
13. Adam Elemental – Touch Wood // dub
14. Elemental, Troy Gunner & Rowl – The Artist // dub
15. Code 3 – Chasm // Exit
16. Matrix vs Dilemma – „Spring Box Remixes“ (Dub Mix) // Genetic Stress
17. Fracture – Sik Wid It // Exit
18. Decoder – D-Fect // Tech Itch Recordings
19. Sam Binga & Addison Groove – Rzor // 50 Weapons
20. Adam Elemental – Beyond // dub
21. Loxy & Resound – Conquerer X // Exit
22. Es.tereo & Marlyn – Cutting You Loose // Horo

Sam Binga – AYO! (feat. Redders) (official video)


youtube

Sam Binga hat in der letzten Zeit immer wieder bewiesen, dass er gut mit anderen Produzenten zusammenarbeiten kann. Die EP mit Addison Groove auf 50 Weapons gefiel mir genauso gut wie die Kollabo EP mit Om Unit auf Exit.
Mit „AYO!“ beweist er nun, dass auch Soloqualitäten in ihm stecken, zusammen mit dem MC Redders schlägt er in die aktuell sehr angesagte Jungle Juke Kerbe und gewinnt damit auf ganzer Linie. Die B-Seite „Freezy“ kann auch überzeugen und der Digital Bonus Track ist nettes Beiwerk. Release Date ist der 7. Oktober und alle Songs kann man auf soundcloud streamen.

choosing a superpower



via thisisnthappiness

gewitter

via KTH

star tip für die kalten tage

Das da noch keiner vorher drauf gekommen ist!

via footcrab



HTML hit counter - Quick-counter.net