A London Sound


youtube

Jemand hat sich die Mühe gemacht und versucht den Sound von London in einen einstündigen Mix zu verpacken. Was mich angeht ist das dieser Person auch sehr gut gelungen. Von Burial über Wiley zu The Streets bis hin zu PFM ist alles an Sound vertreten, was diese Stadt für mich repräsentiert und ausmacht. Klar fehlt da noch so einiges, was diesen Mix hier allerdings nicht schlechter macht. Vielleicht kommt ja irgendwann noch mal Teil 2?
Ich könnte mir gerade nichts besseres vorstellen als das Ding auf den Kopfhörern zu haben und durch Englands Hauptstadt zu latschen.
Oben als Video mit Fotos gepaart, allerdings nur 37 Minuten lang, die ganze Version gibt’s bei Mediafire, dann etwas länger und als .mp3.

Tracklist:

Burial – Dog Shelter
Peverelist – Roll With The Punches
**Mala – Alicia
Dot Rotten – Mental Problem
Wiley – Morgue
Supra1 – Ghoster
Burial – Unite
XTC – Functions On The D-Low (Ruff Sqwad Remix)
Burial – Fostercare
Djrum – Mountains Pt 1 (Pedestrian Remix)
El-B – Express
The Streets – Streets Score (Instrumental)
Zomby – Digital Fauna
Dirty Danger – Down
Shotz – Thundercats
Mala – Forgive
Harry Craze – WA6
Floating Points – Sais
Synkro – Recognition
Burial – Endorphin
Cinematic Orchestra – All Things To All Men
Bodysnatch – Euphony
Brothers With Soul – Music Is So Special
**Kenny Ken – The Pied Piper (AWOL VIP)
PFM – The Western

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

3 Antworten auf “A London Sound”


  1. 1 jayjo 10. Juni 2013 um 20:42 Uhr

    peverelist ist aber aus bristol, oder nicht?

  2. 2 r0byn 10. Juni 2013 um 21:49 Uhr

    ja, das stimmt. und synkro kommt aus manchester und zomby wohnt in new york. ging wohl eher darum eine gewisse stimmung einzufangen und nicht alle artists aus einer stadt zu featuren.

  1. 1 A Sound of London | Das Kraftfuttermischwerk Pingback am 10. Juni 2013 um 17:23 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.


HTML hit counter - Quick-counter.net